11 Dinge, die man in Charlotte, NC, gesehen und getan haben muss Vince Clements / Shutterstock.com

11 Dinge, die man in Charlotte, NC, gesehen und getan haben muss

Die lebendige und vibrierende Stadt Charlotte in North Carolina ist das perfekte Reiseziel für Museumsliebhaber, Geschichtsfans und Besucher aller Altersklassen. Ob Sie auf der Suche nach Abenteuer oder eher nach mehr Entspannung sind, hier wird Ihnen ein echtes Gesamtpaket geboten. Die Heimat von NASCAR, preisgekrönte Museen und üppige tropische Gärten, kein Wunder, dass man Charlotte auch als die „Queen City“ bezeichnet. Wir laden Sie ein, die Lebensart dieser Stadt zu entdecken; von den lokalen Brauereien über die Bauernmärkte, es gibt einfach so viele Dinge, die man hier gesehen haben muss. In unserem folgenden Artikel haben wir 11 Dinge zusammengefasst, die man sich in Charlotte auf keinen Fall entgehen lassen darf.

1. U.S National Whitewater Center

In diesem gemeinnützigen Outdoor-Sport-Center finden Sie den längsten, von Menschenhand geschaffenen Wildwasserfluss. Hier kann man das turbulente Wasser mit einem Schlauchboot oder Kajak befahren, auf Zip Line Fahrt gehen, Stand Up Paddle Boarding ausprobieren, die Kletterparks erkunden, Mountainbike fahren oder einen der Wanderpfade bezwingen. Vierbeinige Begleiter sind herzlich willkommen, sollten jedoch an der Leine geführt werden. Zu dem Center gehört auch ein Restaurant, in dem Ihnen selbst gebrautes Bier und Wein mit köstlichen regionalen Speisen serviert werden. Außerdem kann man beim Essen den Kajakfahrern in den Stromschnellen zusehen. Ob Sie auf ein Abenteuer aus sind oder sich eher ein Sommerkonzert ansehen wollen; das Olympia-Trainingsgelände wird Sie nicht enttäuschen.

Next ➞
ADVERTISEMENT
 
 

More on EscapeHere

Comments