Nordamerika

10 Dinge, die man in Denver gesehen und erlebt haben muss

Mit 300 Sonnentagen und einer aufblühenden Kulturszene gehört Denver zu Amerikas beliebtesten Spielstätten. Man bezeichnet Denver, die Stadt am Fuße der Colorado Mountains, auch als „Mile High City“. Großartige Unterkünfte, preisgekröntes Essen, Einkaufsläden ohne Ende und sieben professionelle Sportmannschaften sowie spektakuläre Ausblicke und die Naturschönheit machen Denver zu einem echten Traumurlaubsziel. Die Liste der Dinge, die man in Denver erleben sollte ist lang, aber um Ihnen bei einer ersten Auswahl behilflich zu sein, haben wir 10 Must-Sees zusammengefasst, die man sich bei einem Aufenthalt in der Stadt nicht entgehen lassen darf.

1. Das Denver Kunstmuseum

Das Denver Kunstmuseum liegt im Stadtzentrum. Es ist eines der größten Museen zwischen Chicago und der Westküste mit einer Werksammlung von über 68.000 Stücken aus aller Welt und den verschiedensten Jahrhunderten, aber besonders berühmt ist die Ausstellung der amerikanisch-indianischen Kunst. Zusätzlich zu den Ausstellungen bietet das Museum unterhaltsames Programm für jede Altersgruppe. Die angebotenen Aktivitäten sind im Eintrittspreis enthalten. Empfehlenswert für Familien ist die To-Do-Broschüre, die man sich im Internet auf Englisch und Spanisch herunterladen kann. Darauf findet man alle Aktivitäten, die auf den verschiedenen Ebenen im Museum angeboten werden. Täglich besuchbar sind das Just for Fun Center, die Kinderecke, Spiele in der Galerie und man kann sich eigenständig künstlerisch betätigen. An Wochenenden und Feiertagen gibt es sogar noch mehr interaktive Angebote wie Backpack & Art Tubes sowie Create-n-Take und vielem mehr.

Denver Art Museum

2. Rocky Mountain National Park

Im RMNP warten auf die Besucher unzählige Attraktionen im Freien. Genießen Sie das Wandern, Klettern, Angeln und Rafting inmitten der traumhaften Natur. Der Park bietet mehr als 350 Meilen Wanderwege über die majestätischen Berge, durch die wunderschöne Tundra, die Wildblumen und die freilebende Tierwelt. Die Wanderpfade sind in verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausgewiesen, so ist für jeden etwas dabei. Machen Sie die entspannte, leichte Wanderung um einen Bergsee oder suchen Sie die Herausforderung bei einer echten Klettertour. Im RMNP werden sowohl der Körper als auch der Geist gefordert und stimuliert. Sie können lernen, wie man die Landschaft mit Wasserfarben nachmalt oder einen Elch aufspürt, im Park wird es niemandem langweilig. Machen Sie Gebrauch von den verschiedenen Angeboten des Rocky Mountain Konservatoriums, der Ranger und Junior Ranger, den Konferenzen und den unzähligen Museen und Kunstgalerien.

Rocky Mountain National Park Fishing

3. Besuchen Sie eine der Brauereien

Denver ist weltweit für seine Brauereien bekannt. Nehmen Sie sich 30 Minuten Zeit und gehen Sie auf eine Führung in der legendären Coors Brauerei. Erkunden Sie das Brauhaus, die Mälzerei und die Abfüllanlage. Dies ist die weltweit größte Brauerei mit nur einem Standort. Verpassen Sie außerdem nicht den „frisches Bier”-Raum und testen Sie eine der gekühlten Köstlichkeiten. Wenn Sie eher auf Craft-Brauereien aus sind, finden Sie das Passende in der Black Sky Brauerei auf dem Santa Fe Drive, deren eigens gebraute Biere dort verköstigt und im Glas oder Krug gekauft werden können. Das Innendesign ist industriell, es läuft Heavy Metal und serviert wird Pizza mit hausgebrauten Bieren. Außerdem gibt es eine Bierkarte mit anderen lokalen Sorten, um den Magen gründlich durchzuspülen. Sind Sie bereits dabei die verschiedenen Brauereien zu erkunden, dann machen Sie ebenfalls Halt an der 3001 Walnut Street, dort befindet sich die Epic Beer Brauerei. Zwei beliebte Geschmäcker, die dort produziert werden, nennen sich Epically Strange und Big Bad Baptist.

Black Sky Brewery

4. Botanische Gärten

Die Botanischen Gärten von Denver befinden sich in der Nachbarschaft des Cheesman Parks. Auf einer riesigen Fläche findet man verschiedene Themengärten, ein Konservatorium und ein versunkenes Amphitheater, in dem die Gäste im Sommer allerlei Konzerte besuchen können. Die Gärten sind in drei größere Bereiche unterteilt: der französische Garten an der York Street im zentral-östlichen Denver, die Botanischen Gärten nahe dem Chatfield State Park und der Mt. Goliath in Richtung Mount Evans. Die Gärten beim Chatfield bieten natürliche Rasenfläche, gemütliche Plätze am Flussufer und historische Gehöfte. Mt. Goliath ist ein alpiner Wildblumengarten mit Wanderwegen. Die Botanischen Gärten sind der perfekte Ort, um zu entspannen oder ein Picknick im Herzen der Mile High City zu genießen.

Denver Botanic Gardens

5. Einkaufen in Cherry Creek

Das Cherry Creek North Einkaufsviertel ist für jeden Shoppingsüchtigen ein wahrer Traum. Die charmante Gegend besteht aus 16 Blocks voller Einkaufsläden und Restaurants. Nur fünf Minuten vom Stadtzentrum entfernt, befindet sich dieses Viertel innerhalb der First und Third Avenue sowie der University und der Steele Street. Im Viertel gibt es 320 eigenständige Läden, Kunstgalerien, Boutiquen, Spa-Zentren und Restaurants. Das Cherry Creek Einkaufszentrum bietet 160 Läden, von denen 40 exklusiv nur dort zu finden sind. Kaufen Sie bei bekannten Marken wie Louis Vuitton, Burberry und Ralph Lauren ein. Idyllische Gärten, baumgesäumte Alleen und öffentliche Kunstwerke verleihen dem Viertel seinen ganz besonderen Charme. Es gibt dort außerdem einzigartige Bäckereien, Coffeshops und Cafés, in denen man sich für eine Erholungspause niederlassen kann. Der 22 Meilen lange Cherry Creek Fahrradweg verbindet die Innenstadt mit den umliegenden Bereichen.

Window shopping

6. Ein Sportevent besuchen

Sieben professionelle Mannschaften bieten ganzjährige Unterhaltung für alle Sportfans in der Mile High City. Einige der weltweit besten Sportler begeistern das Publikum der Baseball-, Football-, Basketball-, Lacrosse-, Hockey- und Rugbyspiele. Verpassen Sie nicht die Baseballspiele der Colorado Rockies, Denvers geliebter Mannschaft aus der Major League Baseball. Das riesige Sports Authority Field in Mile High ist das Zuhause der NFL Denver Broncos. An Spieltagen färbt sich die ganze Stadt orange, blau und weiß. Obwohl der Hall of Fame Quaterback John Elway mittlerweile im Ruhestand ist, gibt es immer noch viele Talente zu bestaunen. Von September bis Januar hat man die Möglichkeit, eines der Spiele live zu verfolgen. Basketballfans können von Oktober bis Juni ein Spiel der NBA’s Denver Nuggets erleben. Die Nuggets haben das Sagen im Denver’s Pepsi Center in der Innenstadt. Sie sind eine Mannschaft mit vielen ehemals sehr bekannten Spielern und überragenden Jungtalenten, die wissen wie man Zuschauer begeistern kann. Seit 2007 ist der Dick’s Sporting Goods Park das Zuhause der Colorado Rapid’s, der Fußballmannschaft von Denver. Zur Mannschaft gehören einige Talente aus der Stadt selbst sowie internationale Spieler aus den verschiedensten Ländern. Von März bis Oktober können Fußballspiele besucht werden.

7. Red Rocks Park

Fünfzehn Meilen westlich der Stadt gelegen befindet sich der Denver’s Red Rocks Park, der Attraktionen im Freien wie Wandern und Radfahren bei spektakulärem Ausblick sowie ein Unterhaltungscenter mit bekannten Musikevents bietet. Die natürliche Akustik bei den Konzerten der Stars bleibt unübertroffen. Das Besucherzentrum bietet interaktive Bildungsangebote mit Dokumentarfilmen über die Geologie des Parks sowie zur Musikgeschichte. Spazieren Sie durch die musikalische Hall of Fame und staunen Sie darüber, wer hier bereits alles aufgetreten ist. Im Ship Rock Grille, den man um zwei massive Felsen errichtet hat, gibt es köstliche Gerichte bei einem herrlichen Ausblick.

Red Rocks Park Denver

8. Stadttour auf dem Rad

Schwingen Sie sich in den Sattel und erleben Sie Denver auf zwei Rädern. Denver B-cycle ist ein automatisierter Fahrradverleih, den man für kurze Touren durch die Stadt nutzen kann. Gönnen Sie Ihrem Körper etwas Bewegung, staunen Sie über die Sehenswürdigkeiten und erfreuen Sie sich an der frischen Luft der Stadt. Es macht wirklich riesigen Spaß und man ist gleichzeitig „grün“ unterwegs. Denver B-cycle verfügt über 700 Fahrräder in bestem Zustand. Mit 82 Stationen ist es einfach, ein Rad in der Nähe zu finden und später gibt man es bequem an einer anderen Station wieder ab.

9. Denver Naturkunde- und Wissenschaftsmuseum

Lernen Sie mehr über die faszinierende Geschichte Colorados, der Welt und des Universums im Denver Naturkunde- und Wissenschaftsmuseum. Ausstellungen, Programme und Aktivitäten scheinen hier endlos zu sein und bieten etwas für jede erdenkliche Altersgruppe. Auf der riesigen Ausstellungsfläche findet man Millionen verschiedener Werke in Sammlungen aus anthropologischem und natürlichem Geschichtsmaterial. Amateurforscher können sich durch die Archive und Bibliotheken blättern. Ausstellungen, Kurse, Lesungen, Programme und IMAX Filme können zu den Themen Geologie, Anthropologie, Gesundheitsforschung, Paläontologie, Zoologie und Raumforschung besucht werden. Erlebenswert ist auch das Gates Planetarium mit 125 Plätzen, welches einem das Universum und die Raumforschung auf einzigartige Art und Weise näher bringt.

Dinosaur museum

10. Four Mile Historic Park

Der Four Mile Historic Park ist eine riesige Oase an den Ufern des Cherry Creek, nur vier Meilen vom Zentrum Denvers entfernt. Besucher des Parks können das älteste noch bestehende Bauwerk Denvers bestaunen. Im Park werden Pioneerausstellungen, geführte Touren und besondere Events für jede Altergruppe angeboten. Eine unterhaltsame Möglichkeit, um mehr über die Vergangenheit Colorados zu erfahren. Das Haus an der Four Mile war die letzte Station für Pioniere, die über den Cherokee Trail von Osten nach Denver kamen. Die erschöpften Reisenden konnten sich dort waschen, ausruhen und bekamen eine warme Mahlzeit, bevor sie ihre Route nach Denver fortführten. Das Haus wurde im Jahr 1859 errichtet und war von 1860 bis 1864 Anfahrtspunkt für Postkutschen.

X