Die 12 schönsten und stark unterschätzten Städte in Spanien

The 12 Most Beautiful and Underrated Cities in Spain

Die 12 schönsten und stark unterschätzten Städte in Spanien

Vom turbulenten Barcelona über das majestätische Madrid zum sonnigen Sevilla, die berühmtesten Städte Spaniens zählen zu den beliebtesten Reisezielen Europas. Aber das Land hat ebenso viele wunderschöne Städte und Dörfer zu bieten, welche die meisten Urlauber nie zu Gesicht bekommen werden. Während die vielseitige Landschaft Spaniens jeder Stadt ihren ganz eigenen Charme verleiht, ist es die lange Vorgeschichte der Städte, was diese Orte an sich so einzigartig macht. Die Städte, die ihre Glanzzeiten während der spanischen Renaissance erlebten, unterscheiden sich wesentlich von denen aus den Besetzungstagen der Mauren oder der Westgoten. Auf einer Tour durch die weniger bekannten Städte Spaniens bekommen Besucher einen einzigartigen Einblick in die spannende Vergangenheit des Landes und unvergessliche Urlaubserinnerungen sind garantiert.

12. Salamanca

In Zentralspanien findet man Salamanca, die Stadt, die ihre Schönheit den nahegelegenen Sandsteinbrüchen verdankt, mithilfe derer viele Gebäude der Stadt errichtet wurden. Das glänzende Licht, das bei Sonnenuntergang von den Steinen ausströmt, hat dem Ort den Spitznamen „Die Goldene Stadt“ eingebracht. Seit 1218 ist Salamanca eine Universitätsstadt und bis heute befindet sich dort eine der besten Lehranstalten Europas. Überall in der Stadt findet man historische Architekturwerke, wie die Kathedrale Vieja aus dem 12. Jahrhundert und das Casa de las Conchas, ein Gebäude aus dem 15. Jahrhundert, das von unzähligen Standsteinmuscheln geschmückt wird. Ein Besuch in Salamanca beginnt oft auf dem Plaza Major, einem barocken Platz, auf dem sich die Studenten treffen, um gemeinsam zu essen, zu trinken und zu singen. Ihr Enthusiasmus und Selbstvertrauen garantiert, dass die Zukunft Salamancas so strahlend sein wird wie ihre Vergangenheit.

Salamanca Spain

11. Granada

Am Fuße des spanischen Sierre Nevade Gebirge gelegen, befindet sich Granada, die Provinzhauptstadt von Andalusien. Die Heimat der berühmten Zitadelle und des Alhambra Palasts bietet den Besuchern der Stadt einen faszinierenden Einblick in die maurische Geschichte Spaniens, die ihr Ende fand, als Ferdinand und Isabella im Jahr 1492 durch das Stadttor von Puerta de Elvira marschierten. Mit kunstvollen Architekturwerken, sprudelnden Brunnen und üppigen Gärten ist die Alhambra aus dem 13. Jahrhundert ein Must-See für alle Touristen. Außerdem lohnt es sich einen Nachmittag zwischen den weiß gekalkten Gebäuden des ehemaligen muslimischen Viertels zu verbringen. Der Sonnenuntergang lockt immer wieder unzählige Besucher zum Mirador de San Nicolás, einem gepflasterten Aussichtspunkt, von dem aus man beobachten kann, wie die Alhambra im Licht der untergehenden Sonne rot erstrahlt.

Granada, Spain
Next ➞
ADVERTISEMENT

More on EscapeHere

Comments